Gemeindeleben

 

 

 Monatsspruch für Dezember

Wer im Dunkel lebt und wem kein Licht leuchtet,

der vertraue auf den Namen des
Herrn und verlasse sich auf seinen Gott.
Jes 50,10

 20191103-114708---kopiePfr. Bilz, Olaf Beyersdorff, Thomas Braunschweig, Ilse Braunschweig, Stefan Danz, Christina Apfel, Gabriele Suchlich, Pastn. Spehr

nicht im Bild: Pauline Machnik, Susanne Kodalle

 

Am Sonntag, 3.11.2019, wurde mit einem feierlichen Gottesdienst in der

Friedenskirche der neu gewählte Örtliche Beirat für den Sprengel Friedenskirche

in sein Amt für die nächsten sechs Jahre eingeführt.

Regenbogenschirme symbolisieren das Thema: Gottes Bund mit den Menschen

und dass der Dienst in der Kirche auch eine fröhliche Aufgabe ist.

Wir wünschen allen Gottes Segen für dieses wichtige Ehrenamt.

 

 


 

In unserem Sprengel wurde am 27. Oktober ein neuer Örtlicher Beirat gewählt.

2201 Gemeindeglieder waren wahlberechtigt.

296 gültige Stimmen wurden abgegeben.

 

NameStimmenzahl
Stefan Danz223
Ilse Braunschweig221
Pauline Machnik219
Gabriele Suchlich202
Olaf Beyersdorff182
Susanne Kodalle181
Thomas Braunschweig177
Christina Apfel157

 

 

Dem Örtlichen Beirat gehören an:

      a)   als Mitglied oder stellvertretendes Mitglied des Gemeindekirchenrates

              Stefan Danz

              Ilse Braunschweig

              Pauline Machnik

              Olaf Beyersdorff (Stellvertreter)

 

      b)   als gewählte Mitglieder

              Gabriele Suchlich

              Susanne Kodalle

              Thomas Braunschweig

              Christina Apfel

 

 


 

 

 

 

Festliche Einführung von Pastorin Nina Spehr

 

In einem festlichen Gottesdienst in der Stadtkirche wurde Pastorin Nina Spehr in die zweite Pfarrstelle

St. Michael - Friedenskirche - Melanchthonhaus eingeführt.

Wir heißen sie herzlich willkommen und wünschen ihr für die Arbeit in unseren Gemeinden Gottes Segen.

 

img-6720---kopie-2

 


 

 

Am Sonntag, den 30.6. haben viele Menschen aus den drei Innenstadtgemeinden

(Friedenskirche, Stadtkirche, Melanchthonhaus)

Frau Susanne Jordan und Herrn Frieder Aechtner

mit einem Festgottesdienst und anschließendem Gemeindefest

aus der langen Zeit der Vakanzvertretung verabschiedet.

Im Namen der Örtlichen Beiräte und vieler Gemeindemitglieder wurde die sehr intensive Arbeit der vergangenen Jahre gewürdigt und die vielfältigen Denkanstöße und Anregungen, die wir aus der Zeit der Vakanzvertretung mitnehmen können für das Leben in den Gemeinden.

 

2019-06-30-123413---kopie---kopie-2-1 

 

 


 

 

 

 

2019-06-23-090511 

 

Musik im Gottesdienst:

 Martin Meier (Kantor der Stadtkirche Jena, Orgel) und Kantorin Christina Brandt

(Kantorin der Friedenskirche, Gesang)

 

 

 

screenshot-2019-04-13-13-49-59

 

Unser herzlicher Dank geht an

Kantorin Christina Lauterbach,

die während der Elternzeit unserer Kantorin Christina Brandt deren Vertretung übernahm.

Mit ihrer ruhigen, freundlichen und engagierten Arbeit

hat sie in den vergangenen eineinhalb Jahren unsere Gemeinde mitgeprägt.

Wir wünschen ihr Gottes Segen auf ihrem weiteren Weg und freuen uns auf ein Wiedersehen mit ihr

im kirchenmusikalischen Leben Jenas.

 

Bericht Konfifahrt Eisenach  5.-7.4.2019

 

 20190406---extern 

Wie jedes Jahr hat sich eine Gruppe von Jugendlichen aus den Sprengeln Jena Nord, Stadtkirche, Vierzehnheiligen und der Friedenskirche zur Konfirmandenfreizeit auf den Weg gemacht.

Achtzehn Konfirmanden*innen fuhren erwartungsvoll nach Eisenach in die Jugendbildungsstätte „Junker Jörg“. Das Thema „Glaubensbekenntnisse“ forderte zur Auseinandersetzung heraus. Das Ziel der Konfirmanden*innen war es, ein eigenes Bekenntnis für ihren Glauben zu finden.

Die Gruppe wurde mithilfe von aktuellen Themen und Fragen aus dem Alltag der Welt, wie z.B.: Fridays for Future, eine Jugenddemoaktion, die sich mit dem Klimawandel befasst, auf das Thema „Glaubensbekenntnisse“ eingestimmt.

Als nächstes haben die Konfirmanden*innen Aufgaben in Bezug auf die Bekenntnisse zu Glauben, Gott und Kirche/Gemeinde aus der geschichtlichen Sicht der Christen erarbeitet. Hierbei entstanden ein kleines Video über eine urchristliche Gemeinde, ein Comic zu Luthers: "Hier stehe ich" und einem Standbild zur Synode der Bekennenden Kirche 1934.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Da waren die Konfirmanden*innen besonders von Kartoffelspalten und gebackenem Camembert angetan.  Nicht nur das begeisterte die Jugendlichen, sondern auch die Ausstellung, sowie die Sonderausstellung im in Eisenach liegenden Lutherhaus. Im Mittelpunkt steht Luther als Auslöser und Reformer der Bekenntnisfrage und des Zwiespalts zwischen der katholischen und der evangelischen Kirche.

Aber nicht nur mit Luther beschäftigten sich die Konfirmanden*innen, auch mit Cranach (Künstler) und Bach (Komponist), welche beide ihren Glauben mit einem eigenen Bekenntnis untermauerten. Nach dem Museumsbesuch hatten die Jugendlichen Freizeit, sowohl in der Innenstadt, als auch in der Unterkunft. Die Tagungseinrichtung „Junker Jörg“ hält dafür Tischtennis, Tischkicker und vieles mehr bereit. Auch einen kleinen, von den Teamern vorbereiten Spieleabend, zwischen Obstkorb und Rollenspiel gab es.

Die Konfirmanden*innen stärkten während des Wochenendes ihr Miteinander und lernten über  Fragen von Leben und Glauben mehr nachzudenken. Abschließend hielten die Konfirmanden*innen fest:

Glaube ist ein Geschenk.

Aufgeschrieben von Antonia Rotte und Christian Kohlmann.

Foto Johannes Bilz

 

 

 

 

 

Zwei für drei - ein neues Team in Jenas Mitte

 Liebe Gemeindeglieder in Jena,

das neu geschaffene Teampfarramt für die Sprengel der Innenstadt hat nun zwei Gesichter:

Pfarrer Johannes Bilz und Pastorin Nina Spehr.

 

20190228-172956-2---kopie

 

Wir freuen uns, gemeinsam in den Sprengeln

Friedenskirche, Melanchthonhaus und Stadtkirche für Sie und mit Ihnen zu arbeiten.

Bis Juni bleiben auch Pfarrerin Jordan und Pfarrer Aechtner im Teampfarramt. 

 

 

 

Kirchenputz

 Am Samstag, dem 13. April ab 9 Uhr

wollen wir unsere Kirche vom Winterstaub befreien.

Alle sind herzlich eingeladen, mitzuhelfen!

Arbeitsgeräte (Eimer, Schrubber, Besen, Lappen) nach Möglichkeit bitte mitbringen!

 

 


 

 

 

 

Wechsel in der Gemeindeleitung der Friedenskirche

Herr Dr. Hauschild gibt den Vorsitz der Gemeindeleitung an der Friedenskirche

mit sofortiger Wirkung ab. Als Nachfolgerin wurde von der Gemeindeleitung

Frau Ilse Braunschweig gewählt.

 

Unser herzlicher Dank gilt Herrn Dr. Hauschild, der für mehr als zehn Jahre die Gemeinde umsichtig und zuverlässig geleitet hat, unzählige verantwortungsvolle Aufgaben übernommen hat und immer präsent und ansprechbar im Gemeindeleben war.

 

 

 


 

 

Wir begrüßen herzlich Kantorin Christina Lauterbach,

die bis voraussichtlich April 2019 die Elternzeitvertretung für Frau Brandt übernommen hat.

 


 

Ein herzliches Willkommen

Pfarrer Frieder Aechtner,

der für voraussichtlich bis Juli 2019 die freie Pfarrstelle der drei Gemeindesprengel Friedenskirche, St.Michael und Melanchthon vertreten wird. Sein Schwerpunkt wird in der Friedenskirche liegen, aber auch in den beiden anderen Sprengeln wird er tätig sein.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit in unserer Gemeinde.

 

 

Dank an unseren Pfarrer Gotthard Lemke

abendmahlsgottesdienst-16504-0-1
 

Am 01. Oktober 2017 wurde unserer Pfarrer Gotthard Lemke mit einem festlichen Gottesdienst und anschließendem Empfang in den Ruhestand verabschiedet. Die Gemeinde an der Friedenskirche und die Gemeindeleitung danken Pfarrer Lemke ganz herzlich für seinen Dienst über 17 Jahre. Er hat unser Gemeindeleben als Seelsorger und Prediger geprägt. Die Förderung von Musik und Kunst ist ihm ein wichtiges Anliegen, wir erinnern uns gern an seine eigenen musikalischen Beiträge im Gottesdienst, bei Gemeindeveranstaltungen und als Chorsänger.

Der Kunstgarten auf dem Johannisfriedhof ist eine feste Institution geworden.

Er setzte Schwerpunkte seiner Arbeit in den Gottesdiensten in der Friedenskirche, im Gemeindehaus August-Bebel-Straße, im Altenzentrum Luisenhaus, im Bibelkreis, im Seniorenkreis, in der Notfallseelsorge. Damit wirkte er in einem umfassenden Sinn auch über unsere Gemeinde hinaus.

Während der umfangreichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen in der Friedenskirche ab 2009 bis in die jüngste Zeit ergab sich eine intensive und fruchtbare Zusammenarbeit mit der Gemeindeleitung.

Wir freuen uns, dass Pfarrer Lemke weiterhin in unserer Nähe wohnen wird und unsere Gemeinde mit seinen Ideen und Aktivitäten bereichert.

Die Gemeinde an der Friedenskirche wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen!

 

 

 

 

 

 

 img-4213---kopie

Kindermusical im Familiengottesdienst am Ostersonntag

mehr Fotos davon in der Galerie


 

img-3778---kopie---kopie

 

 

Mehr Bilder von unserer Gemeindewanderung am 24. September gibt es in der Galerie Gemeindeleben

 

 


 

 

 

Singet dem Herrn ein neues Lied,

denn er tut Wunder.

Psalm 98,1

 

In einem Festgottesdienst am 4. September wurde unsere

neue Kantorin Christina Brandt

in ihr Amt in unserer Gemeinde eingeführt.

 

img-3563---kopie 

 

 Haben wir uns nicht schon getroffen? Vielleicht letzten Dienstag bei der Kantorei in der Friedenskirche? Oder im Gemeindehaus Jena Nord montags beim Singen? Auf dem Flur im Gemeindehaus in der August-Bebel-Straße oder zum Gottesdienst am Sonntag?

Mein Name ist Christina Brandt, ich bin 30 Jahre alt und bin seit 1.9. Kantorin an der Friedenskirche und für Projekte auch an der Stadtkirche und im Kirchenkreis.

Ursprünglich komme ich aus dem Landkreis Gotha, wo ich aufgewachsen bin und über Kinderchor, Klavierunterricht und erstes Gottesdienstspiel bis zum Abitur prägende musikalische Eindrücke und Erfahrungen sammeln konnte.

Meinem Studium der Kirchenmusik, das ich in den letzten drei Jahren in Halle/ Saale absolviert habe, gehen bereits die abgeschlossene C-Prüfung und das 1. Staatsexamen Lehramt in den Fächern Evangelische Religionslehre und Französisch an Gymnasien voraus. Letzeres erwarb ich an der Friedrich-Schiller-Universität hier in Jena, weshalb mir die Saalestadt bereits über viele Jahre vertraut ist. Eine Zeit lang habe ich sogar im Chor „Black feet white voices“ von Almut Elsässer mitgesungen. Dadurch ist mir die Friedenskirche schon aus Studientagen in Jena bekannt. So ist es für mich wie zurückkommen – wieder ankommen in Jena.

Nun bin ich gespannt, auch Sie kennenzulernen! Neue spannende Projekte warten bereits: von Bachkantate über Schütz und Jazz im Gottesdienst bis zur Gospelmesse - vielleicht singen, spielen, lauschen Sie demnächst bei einem davon? Ich freue mich schon sehr darauf!

 

Auf bald und herzliche Grüße

Ihre Christina Brandt

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Einweihung der neuen Altarfenster im Gemeindehaus

 

die-fenster---kopie-2

 

Am 11. Januar wurden in Anwesenheit des Glaskünstlers, Herrn Nickel,

die neuen Altarfenster im Gemeindehaus August-Bebel-Straße eingeweiht.

Allen Spendern, die dieses möglich gemacht haben,

sei herzlich gedankt!

Mehr Fotos finden Sie in der Galerie "Gemeindeleben"

 

 

 

 

 Informationen zum Förderverein Johannisfriedhof

 finden Sie hier: www.johannisfriedhof-jena.de

 

 

 

 

*

 
Arbeit mit Kindern in unserer Gemeinde

 

Für die ehrenamtliche Kinderarbeit in unserer Gemeinde möchten wir gerne begeistern. Insbesondere für den Kindergottesdienst und die Kinderstunde wünschen wir uns dringend neue MitstreiterInnen.

*Kindergottesdienst findet wie bisher jeden Sonntag statt während des Gemeindegottesdienstes um 10.00 Uhr. Mit den Kindern gehen wir nach dem Eingangsgebet in das Gärtnerhaus über den Johannisfriedhof und feiern dort unseren Kindergottesdienst mit Singen, Beten, einer biblischen Geschichte, manchmal auch mit kleinen Bastel- oder Malarbeiten. Je nach Anzahl der Mitarbeiterinnen unserer Gruppe und den persönlichen Möglichkeiten, übernimmt jede/r etwa alle 4 bis 8 Wochen einmal diese Aufgabe.

*Die Kinderstunde gibt es einmal im Monat, jeweils am 2. Samstag. Ab 9.30 Uhr wird der Vormittag im Gärtnerhaus gemeinsam gestaltet, ausführlich eine biblische Geschichte besprochen, gebastelt, gefrühstückt, gesungen und gespielt.

Wer diese Arbeit kennenlernen möchte, ist herzlich eingeladen, es sich einfach anzuschauen. Ausdrücklich laden wir hierzu Menschen ab etwa 14 Jahren ein. Bitte rufen Sie an oder schicken eine Email, wir freuen uns sehr auf Sie!

Im Namen der Kindergottesdienstvorbereitungsgruppe

Ilse Braunschweig

Tel.: 0172-5369468 Email: ilse.braunschweig@gmx.de

 

 

*