Gemeindeleben

 

Monatsspruch für Februar

Freut euch darüber,

dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!
Lk 10,20

 


 

Hier geht's zu den Passionsandachten online: 

https://zoom.us/j/95520972776

Meeting-ID: 955 2097 2776


 

Wir begrüßen ganz herzlich Christina Lauterbach, die bereits zum zweiten Mal die Elternzeitvertretung für unsere Kantorin Christina Brandt übernommen hat.

Wir freuen uns sehr und wünschen ihr Gottes Segen für ihre Arbeit in unserer Gemeinde!

 

 screenshot-2019-04-13-13-49-59

 


 

Kirchennachrichten

„Freut euch, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!“
Lukas 10,20 | Monatsspruch Februar 2021
Auf den Namen kommt es an
„Es tut gut, angesprochen zu werden und den eigenen Namen mal wieder zu hören“,
erzählte mir eine alleinstehende Frau bei einem Telefonat. „Keiner denkt mehr an mich!“,
empfinden Menschen, die durch die Abstandsregeln und die Besuchsverbote viel mehr
als sonst allein sind. Das Gefühl der Vereinsamung ist beklemmend. Wir brauchen es, mit
Namen angesprochen und so beachtet zu werden.
Es gehört mit zu den berührenden Momenten, wenn bei der Taufe der Name des Kindes
oder Erwachsenen laut genannt, dann dreimal Wasser über den Kopf gegeben wird und
die Worte gesprochen werden: „Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes
und des Heiligen Geistes.“ Der Name, mein Name, wird in der Taufe mit dem Namen des
dreieinigen Gottes auf immer verbunden. Ich ganz persönlich bin bei Gott wichtig. Ich bin
ihm mit Namen bekannt. Ich gehöre zu ihm.
Als die Jünger begeistert zu Jesus zurückkehren und von ihren tollen Erfolgen beim Predigen
und Heilen erzählen, sagt Jesus einen Satz, der Gottes Bewertungsmaßstäbe in den
Fokus rückt: Freut euch, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind! Er sagt, dass nicht
die Erfolge entscheidend sind, sondern dass Gott sie mit Namen kennt und liebt und ihre
Namen fest bei sich bewahrt. Dieser Satz trifft die Bedeutung der Taufe. Gott kennt und
liebt jeden einzelnen Menschen, unabhängig davon, wie brillant er ist und welche Erfolge
er vorzuweisen hat – und dies feiern und bestätigen wir in der Taufe.
In Zeiten des Misstrauens gegenüber unerlaubtem Datengebrauch in den elektronischen
Medien ist mancher froh, dass sein Name dem Datenschutz unterliegt, nicht von jedem
gebraucht und weitergegeben werden darf. In Gottes Namensregister zu stehen, schützt
und gibt Gewissheit, dass mein Leben gut aufgehoben ist. Wie auch immer die Verhältnisse
sich entwickeln, bei Gott bin ich bekannt. Das entspannt und macht froh. Diese
Freude zu erleben, wünscht Jesus seinen Jüngern und uns.
Lassen Sie gern und öfter die Namen der Menschen, mit denen Sie verbunden sind,
erklingen. Die Freude möge Sie auch in dieser Zeit nie verlassen.
Herzliche Grüße – auch im Namen meiner Teamkollegin Nina Spehr –
Ihr Pfarrer Johannes Bilz

 


 


Liebe Gemeindemitglieder am Melanchthonhaus, an der Stadtkirche und an der
Friedenskirche!
Im Namen der Örtlichen Beiräte grüßen wir Sie recht herzlich und wünschen Ihnen
Gesundheit und Gottes Segen für die kommende Zeit. Diese besondere und für viele
beschwerliche Zeit führt dazu, dass es viel weniger Begegnungen in der Kirchengemeinde
gibt. Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens sind alle Gemeindeveranstaltungen
abgesagt und die Gottesdienstanzahl reduziert. Wenn Sie den Wunsch haben, uns zu
schreiben oder jemanden aus der Gemeinde zu sprechen, können Sie sich jederzeit an
uns wenden. (Kontaktdaten finden Sie hier: https://www.friedenskirche-jena.de/37.html )
Im Namen der Örtlichen Beiräte der Sprengel wünschen Ihnen alles Gute
Ilse Braunschweig, Erik Förster und Andreas Krüger

 


 

Gottesdienste
02. Februar, Maria Lichtmess, Dienstag
  12.00 Uhr Stadtkirche Mittagsgebet zu Maria Lichtmess
07. Februar, Sexagesimä
  10.00 Uhr Stadtkirche Gottesdienst
  11.00 Uhr Friedenskirche Gottesdienst
  Melanchthonhaus Einladung in die Stadtkirche
14. Februar, Estomihi
  10.00 Uhr Stadtkirche Gottesdienst
  Friedenskirche Einladung in die Stadtkirche
  10.00 Uhr Melanchthonhaus Gottesdienst

21. Februar, Invokavit
  10.00 Uhr Stadtkirche Gottesdienst
  11.00 Uhr Friedenskirche Gottesdienst
  Melanchthonhaus Einladung in die Stadtkirche
28. Februar, Reminiszere
  10.00 Uhr Stadtkirche Gottesdienst
  Friedenskirche Einladung in die Stadtkirche
  10.00 Uhr Melanchthonhaus Gottesdienst

07. März, Okuli
  10.00 Uhr Stadtkirche Gottesdienst
  11.00 Uhr Friedenskirche Gottesdienst
  Melanchthonhaus Einladung in die Stadtkirche
14. März, Lätare
  10.00 Uhr Stadtkirche Gottesdienst
  Friedenskirche Einladung in die Stadtkirche
  10.00 Uhr Melanchthonhaus Gottesdienst

21. März, Judika
  10.00 Uhr Stadtkirche Gottesdienst
  11.00 Uhr Friedenskirche Gottesdienst
  Melanchthonhaus Einladung in die Stadtkirche
28. März, Palmarum
  10.00 Uhr Stadtkirche Gottesdienst
  Friedenskirche Einladung in die Stadtkirche
  10.00 Uhr Melanchthonhaus Gottesdienst

 

Passionsandachten Online
Immer mittwochs vom 17.02.–31.03.2021, 18 Uhr finden Passionsandachten statt. Sie
nehmen die Themen der Aktion „7 Wochen ohne“ auf und bringen sie ins Gespräch:
„Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“.
Wegen des Pandemiegeschehens werden die Andachten auf einer Onlineplattform
im Internet gehalten. Sie können sich von zu Hause aus einwählen und teilnehmen.
Interessiert? Dann melden Sie sich bitte per E-Mail an: kirchner@stadtkirche-jena.de.
Sollte es technische Fragen geben, helfen wir Ihnen gern. Wir freuen uns auf Sie.
Roderich Kirchner, Johannes Bilz und Nina Spehr

 


 

Aus Christenlehre wird Kinderkirche.

Herzlich willkommen, Iris Beyersdorff! 

 

20200731-163248

Ab September wird es zwei Gruppen für die Kinder an der Friedenskirche geben:

Klasse 1-2 und Klasse 3-4. Sie heißen jetzt "Kinderkirche". Ich freue mich, die Leitung dieser beiden Gruppen zu übernehmen.

Vor zwei Jahren sind mein Mann und ich mit unseren beiden Kindern nach Jena gezogen und damit wieder in die Nähe meiner Heimatstadt Dresden. Nach einigen Jahren Familienzeit, u.a. mit längeren Auslandsaufenthalten in Italien und England, möchte ich nun gern wieder ins Berufsleben einsteigen.

Kinder und Familien sind wesentlicher Bestandteil unserer Gemeinde. Gemeinschaft wollen wir auch in der Kinderkirche erleben. In fröhlicher Runde werden wir gemeinsam die Bibel erkunden, spannende Geschichten darin entdecken, auch mal nachspielen, singen, erzählen, spielen und basteln. Dabei werden wir überlegen, wo und wie wir Gott im Alltag begegnen.

Gärtnerhaus, Johannisfriedhof und die Friedenskirche bieten uns dazu viel Raum.

Und natürlich werden wir auch Feste feiern, und das gern gemeinsam mit den Familien.

Ich freue mich, Sie und Euch kennenzulernen.

Iris Beyersdorff

 


 20191103-114708---kopiePfr. Bilz, Olaf Beyersdorff, Thomas Braunschweig, Ilse Braunschweig, Stefan Danz, Christina Apfel, Gabriele Suchlich, Pastn. Spehr

nicht im Bild:  Susanne Kodalle

 

Am Sonntag, 3.11.2019, wurde mit einem feierlichen Gottesdienst in der

Friedenskirche der neu gewählte Örtliche Beirat für den Sprengel Friedenskirche

in sein Amt für die nächsten sechs Jahre eingeführt.

Regenbogenschirme symbolisieren das Thema: Gottes Bund mit den Menschen

und dass der Dienst in der Kirche auch eine fröhliche Aufgabe ist.

Wir wünschen allen Gottes Segen für dieses wichtige Ehrenamt.

 

 


 

 

Festliche Einführung von Pastorin Nina Spehr

 

In einem festlichen Gottesdienst in der Stadtkirche wurde Pastorin Nina Spehr in die zweite Pfarrstelle

St. Michael - Friedenskirche - Melanchthonhaus eingeführt.

Wir heißen sie herzlich willkommen und wünschen ihr für die Arbeit in unseren Gemeinden Gottes Segen.

 

img-6720---kopie-2

 


 

 

 

2019-06-23-090511 

 

Musik im Gottesdienst:

 Martin Meier (Kantor der Stadtkirche Jena, Orgel) und Kantorin Christina Brandt

(Kantorin der Friedenskirche, Gesang)

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 Informationen zum Förderverein Johannisfriedhof

 finden Sie hier: www.johannisfriedhof-jena.de

 

 

 

 

*

 
Arbeit mit Kindern in unserer Gemeinde

 

Für die ehrenamtliche Kinderarbeit in unserer Gemeinde möchten wir gerne begeistern. Insbesondere für den Kindergottesdienst und die Kinderstunde wünschen wir uns dringend neue MitstreiterInnen.

*Kindergottesdienst findet wie bisher jeden Sonntag statt während des Gemeindegottesdienstes um 10.00 Uhr. Mit den Kindern gehen wir nach dem Eingangsgebet in das Gärtnerhaus über den Johannisfriedhof und feiern dort unseren Kindergottesdienst mit Singen, Beten, einer biblischen Geschichte, manchmal auch mit kleinen Bastel- oder Malarbeiten. Je nach Anzahl der Mitarbeiterinnen unserer Gruppe und den persönlichen Möglichkeiten, übernimmt jede/r etwa alle 4 bis 8 Wochen einmal diese Aufgabe.

 

Wer diese Arbeit kennenlernen möchte, ist herzlich eingeladen, es sich einfach anzuschauen. Ausdrücklich laden wir hierzu Menschen ab etwa 14 Jahren ein. Bitte rufen Sie an oder schicken eine Email, wir freuen uns sehr auf Sie!

Im Namen der Kindergottesdienstvorbereitungsgruppe

Ilse Braunschweig

Tel.: 0172-5369468 Email: ilse.braunschweig@gmx.de

 

 

*